martinzell.de

die Testseite ;-)

Jekyll (software)

"Jekyll is a simple, blog-aware, static site generator for personal, project, or organization sites. Written in Ruby by Tom Preston-Werner, GitHub's co-founder, it is distributed under an open source license."

"History: Jekyll was first released by Tom Preston-Werner in 2008.[1] With Preston-Werner's departure from GitHub in April 2014, the project lost its lead developer.[2] Jekyll started a web development trend towards static websites.[3]"

"Features: Instead of using databases, Jekyll takes the content, renders Markdown or Textile and Liquid templates,[4] and produces a complete, static website ready to be served by Apache HTTP Server, Nginx or another web server.[5] Jekyll is the engine behind GitHub Pages,[6] a GitHub feature that allows users to host websites based on their GitHub repositories. Jekyll is flexible and supports front-end frameworks such as Bootstrap,[7] Semantic UI and many others. Jekyll sites can be published using cloud-based CMS software such as CloudCannon, enabling content editors the ability to modify site content without having to know how to code.Jekyll (software). (2017, April 19)."

In Wikipedia, The Free Encyclopedia. Retrieved 06:27, May 3, 2017, from https://en.wikipedia.org/w/index.php?title=Jekyll_(software)&oldid=776251767

{}

Webseite

"Als Webseite (eine Wortzusammensetzung aus Web und Seite), Webdokument, Internetseite, Webpage oder kurz Seite wird ein Dokument als Bestandteil eines Angebotes im World Wide Web bezeichnet, das mit einem Browser unter Angabe eines Uniform Resource Locators (URL) abgerufen und von einem Webserver angeboten werden kann. In diesem Zusammenhang wird auch von einer HTML-Seite oder einem HTML-Dokument gesprochen. Der Begriff Webseite wird auch fälschlicherweise als Synonym für Website (die Gesamtheit eines Internetauftritt) verwendet."

"Trennung von Inhalt, Darstellung und Verhalten: Bei der Implementierung von Webseiten wird ein Technologie-Mix von verschiedenen Techniken eingesetzt. Die Grundtechniken sind hierbei HTML, CSS und oft auch JavaScript. Es existieren verschiedene Möglichkeiten diese Techniken innerhalb eines HTML-Dokuments (Webseite) zu kombinieren. Der Javascript-Code kann z. B. direkt „inline“ in der HTML-Beschreibung platziert werden. Hierzu kann das „Script“-Tag von HTML verwendet werden. Des Weiteren können über HTML-Eventhandler-Attribute, wie „onclick“ oder „ontouchstart“, direkte Verbindungen mit bestimmten Javascript-Funktionen gesetzt werden. Bei einem solchen Vorgehen wird Logik für die Beschreibung des Inhalts, der Gestaltung und des Verhaltens gemischt. Durch eine Vermischung können spätere Änderungen am Verhalten nicht vorgenommen werden, ohne ebenfalls den Inhalten (HTML) und die Darstellung (CSS) zu berücksichtigen. Bei der Trennung kann dies separat angepasst und weiterentwickelt werden. Des Weiteren wird das HTML-Dokument vereinfacht und bleibt frei von längeren Javascript-Bereichen und CSS-Definition. Folgende Trennung sollte erreicht werden: [...]

"Wenn die beschriebene Trennung von Inhalt, Verhalten und Darstellung berücksichtigt wird, sind zudem die verwendeten Techniken für die Implementierung von Webseiten in einzelne Bereiche aufgeteilt. Es kommt zu keiner direkten Vermischung. Durch die strikte Separierung erhöht sich die Wartbarkeit und Anpassbarkeit des Dokuments. Diese Separierung ermöglicht zudem eine leichtere Aufgabenteilung bei der Realisierung eines Webprojektes."

Seite „Webseite“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 18. April 2017, 09:59 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Webseite&oldid=164685185 (Abgerufen: 3. Mai 2017, 06:40 UTC)